7. Arne Hain, Ludwigsburg

Vita
1995 geboren
2014 Abitur in Penzberg
2014 Praktikum bei «Beast Animation» in Belgien
Kameraassistent beim Film «Tadaaa» bei «Trikk 17» in Hamburg
Seit 2015 Studium Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg
Filme (Auswahl)
2016 + 2017 Stop-Motion-animierte Werbespots für NIVEA, europaweit ausgestrahlt
2017 Animationen für die Dokumentation «Joy in Iran» und «Fahr ma obi am Wasser für Walter Steffen
2018 Trailer für die FMX-Konferenz für Animation, Effekte, Spiele und immersive Media
Praktikum bei den «Tippet Studios» in Berkely, Kalifornien, Zusammenarbeit mit Phil Tippet an «Mad God» und Animation der Stop-Motion-Holo-Schach-Szene für den Disney-Film «Star Wars: The Rise of Skywalker»
2020 veröffentlicht zwei animierte Kurzfilme, die sich mit sozialer Ungerechtigkeit befassen: homeless und Vote! – for a better future und arbeitet an einer netflix-Filmproduktion mit, die «Black Live Matters» thematisiert: Cops and Robbers
Preise/Auszeichnungen
Arne Hain erhielt seit 2009 zahlreiche Auszeichnungen für seine Filme.
Website www.arnehain.de
Instagram @arne_hain
Arbeit 7 Filme
1.         Der Fall 2
2.         Sherlock Doms
3.         Darjeeling limited
4.         Der Tod ist keine große Sache
5.         Titanic
6.         Vokabeln
7.         Der Knabe im Moor
8.         Freundschaft
9.         Freunde?
10.     ! Oh Gott oh Gott!
11.     Showreel von Arne Hain

In der Verkaufshalle zeigen wir zwei aktuelle Filme von Arne Hain:

1.Homeless
#Stayathome – Aber wenn Du keines hast?

«Jeder sagt: Bleib Zuhause. Was machen aber diejenigen, die kein Zuhause haben? Gerade arme Leute oder die, die sich keine Wohnung leisten können, sind besonders hart von der Pandemie betroffen: Schutzräume wurden geschlossen, Menschen helfen sich nicht gegenseitig, weil sie nur an sich selbst denken. Für die Menschen in Not bedeutet es, den letzten Strohhalm zu verlieren, an den sie sich noch klammern konnten.
Vielleicht kennen Sie jemanden auf der Straße und finden eine Möglichkeit, ihn in diesen harten Zeiten zu unterstützen? Es gibt eine Menge Organisationen, die helfen wollen. Sie sammeln Geld für die Menschen in Not. Informieren Sie sich und Helfen Sie, wenn Sie denken, Sie KÖNNTEN das tun!»

Licht von David Hennen
Ton und Mischung von Johannes Schelle

2. Vote! – for a better future

Diese Stop-Motion-Animation entstand während Arne Hains Zeit an den Tippet-Studios in Kalifornien im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen 2020.
Arne Hain: „Das Studio liegt in der Bay Area von San Francisco. Jeden Tag auf dem Weg sah ich große Ansammlungen von Zelten, die sich auf den Straßen entwickelt hatten. Die Lebenshaltungskosten in Kalifornien sind immens und es gibt Obdachlosigkeit, wo immer man hinschaut. Gleichzeitig sammelt die Regierung Menschen aus ihren Häusern und steckt sie ins Gefängnis. Es gab so viel soziale Ungerechtigkeit um mich herum, ich MUSSTE etwas TUN! – So machte ich diesen Kurzfilm über alles, was ich erlebte. Es ist mehr als eine Anhäufung von Ereignissen und meine Art, dagegen zu protestieren.

Phil Tippett war so freundlich, mir eine Ecke seines Studios zu überlassen und ich begann, in meiner Freizeit an diesem Projekt zu arbeiten. Zwei Kollegen, der wunderbare Animationsspezialist Chuck Duke und der Beleuchter Jim Aupperle, halfen mir, den Film zu realisieren. Ich wollte den Film so schnell und preiswert als möglich machen und so kaufte ich im Internet aus dem Eisenbahnmodellbau Häuser und Menschen in der Größe H0. Auf diese Weise konnte ich meine Vorstellung sehr einfach und effektiv umsetzen. Ich arbeitete einen Monat jeden Abend daran.
Ende 2019 ging ich zurück nach Deutschland und Jonathan Howe vom Tumult Collective legte das Sounddesign darüber und brachte den Film damit schließlich zum Leben.