16. Gregor Passens, München

Vita
1974 geboren in Berchtesgaden
1994 – 2001 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Hubertus von Pilgrim, Pia Stadtbäumer, Michaela Melián, Nikolaus Gerhart (auch Meisterschüler)
2007 – 2013 Künstlerischer Mitarbeiter an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Nikolaus Gerhart und Prof. Olaf Nicolai
Preise und Stipendien (Auswahl)
2014 – 2015 Künstler für die Stiftung Nantesbuch, Luitpold Hochschule München
2009 Erwin und Gisela von Steiner Stiftung
2006 USA – Stipendium des Freistaates Bayern
2005 – 2006 Internationales Künstlerhaus Villa Concordia, Bamberg
2002 – 2003 DAAD-Stipendium in Buenos Aires, Argentinien
2002 Debütanten Preis und Katalogförderung
1999 Studienstiftung des Deutschen Volkes
Ausstellungen/Kunst am Bau (Auswahl)
2021 Kong, Kunstverein Ebersberg
WEAPONARTFAIR, Galerie der Künstler, München
2020 Skulptur, Rathaus Erding
Altargestaltung St. Lorenz, Oberföhring, München
2019 #EXIST, Halle 6, München
2018 Space is the Place, Halle 6, München
2017 3. Biennale, Haus der Kunst, München
2016 Ein Stein der Weisen, QUIVID – Kunst am Bau, Förderschule in München
2015 Event Horizon, Porto, Portugal
2014 Kunst am Bau: Cepa cupria, Universität Regensburg, Ausweichgebäude der Naturwissenschaften
2010 Freischwimmer – überdimensionierter Rettungsring, Universitätsklinikum Freiburg
Website www.passens.net
Arbeit 16a KONG
Material Innengerüst aus vorgefundener Leiter, Bewässerungsrohre aus Aluminium,  Dachlatten, vorgefundene schwarze Unkrautschutzfolie als Hülle
Jahr 2021
Grösse ca. 4 x 5 x 5 m
Arbeit 16b Pralinés I. – III.
Material Beton, schwarz beflockt
Jahr 2011
Grösse je ca. 30 – 35 cm

KONG

Gregor Passens hat die Fähigkeit entwickelt, monumentale Werke, einfach, aber beeindruckend, u.a. mit Industriematerialien zu schaffen, die er auf effektive und poetische Weise nutzt.
Eines der besten Beispiele ist KONG, eine King Kong Großskulptur aus Baugerüst und Dachpappe.
Inzwischen ließ Passens KONG, wie er die Figur nennt, um ihr mehr Allgemeinheit zu verleihen, an verschiedenen Orten auftreten, in der historischen Aula der Akademie der Bildenden Künste München, vor orthodoxen Ikonen wie in der Biennale in Tirana, im Museo de Arte Moderno in Santiago de Chile und im Haus der Kunst in München.
King Kong, ein Gorilla, der der Legende nach aus dem Dschungel nach Manhattan wandert und dessen Figur durch verschiedene kulturelle Kontexte verändert wurde, ist ein Reisender wie Gregor Passens.

Für die Ausstellung #wurzelspitzen in Seeshaupt wird KONG in einem der Gewächshäuser mit den vorgefundenen Unkrautschutzfolien neu auferstehen.